PUR-Spritzschaum

Denken Sie an die Umwelt und sparen Sie viel Geld
(Wärmedämmung statt hohe Heizkosten)

Wand und Mauerwerkbeschichtung

 

 

 

Wand und Mauerwerkbeschichtung mit Elastopor H

WärmedämmungWand- und Mauerwerkbeschichtung mit Elastopor H finden nicht nur in kommunalen, industrieellen und landwirtschaftlichen Gebäuden Anwendung, sondern auch im Schiffsbau, im Anlagenbau und bei betriebstechnischen Anlagen.

 

 

Die Verarbeitungstechnik und damit auch die Wirtschaftlichkeit ist bei Innenräumen die gleiche wie bei der Aussenbeschichtung von Dächern. Der Vergleich mit herkömmlich gedämmten Mauerwerk macht es deutlich:

 

Elastopor H gedämmte Wände sind kostengünstiger in der Herstellung und haben, bei gleicher Schichtdicke, einen zwei- bis zu viermal besseren (je nach Dämmstoff) Wärmedurchgangskoeffizienten.

 

 

 

Fussboden Wärmedämmung

fussboden WärmedämmungDie Anwendungsmöglichkeiten von Elastopor H-Spritzschaumsystemen erschöpfen sich keineswegs in der Aussenbeschichtung von Dächern.

Auf Grund seiner verarbeitungstechnischen Eigenschaften eignet sich Elastopor H auch für den Einsatz an der Unter- / Innenseite von Dächern sowie an senkrechten Baukörpern wie Wände und als Fussbodendämmung

Auch die Dämmung von Fussböden geschieht per Spritzschaum oder per Platten aus Elastopor H. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Böden mit oder ohne Fussbodenheizung handelt.

 

 

Innendämmung mit Polyurethan Spritzschaum

Hier ein Beispiel mit einer Lagerhalle in Norddeutschland: Innendämmung mit dünnen Schichtstärken für dicke Dämmwirkung

innendämmung Elastopor h

 

Die Pluspunkte von Elastopor H -Dachspritzschaumsystemen auf einen Blick

 

  • Bauaufsichtlich zugelassen
  • Chemikalienbeständig gegen schwache Säuren und Basen, Meerwasser, Industrieabgase sowie aliphatische Kohlenwasserstoffe (Mineralöl, Normalbenzin, Dieselkraftstoff)
  • Höchste Energieersparnis durch nahtlose Dämmung ohne Fugen und Wärmebrücken
  • Wärme-, frost- und temperatur-beständig von -50°C bis + 100° C
  • Brandverhalten nach DIN 4102, Teil 1 Baustoffklasse B 2, mit und ohne UV-Schutzanstrich
  • Geringes Gewicht; dadurch kaum zusätzliche Belastung von Bauteilen
  • Gleichzeitig Abdichtung, da über 95 % geschlossenen Zellen
  • Verrottungsbeständig
  • Widerstandsfähig gegen Flugfeuer und strahlende Wärme ( nach DIN 4102, Teil 7)
  • Wirtschaftlich
  • Vom Gebäudeversicherer als harte Bedachung anerkannt
  • Individuelle Oberflächengestaltung durch UV-Schutzanstrich mit oder ohne Schiefersplitt / Quarzsand
  • Dauerhafte Wärmedämmung
  • Begehbar, Trittfest
  • schnelle Verarbeitung
  • kurze Betriebsunterbrechung bei Innenschäumung

 

Achtung: Nur für Industriebauten ab 500 m² Dachfläche



Für Privathäuser unter 500 m² gehts hier weiter -----> kleine Dächer

weitere Anwendungsmöglichkeiten... in Kürze weiter

 

zurück

 

 

 

LiveZilla Live Chat Software