dachbeschichtung

Denken Sie an die Umwelt und sparen Sie viel Geld
(Dachbeschichtung statt teurer Neudeckung)


Das Dach




Das Dach


Das Dach (altgermanisch) schützt das Gebäude und die darin lebenden Menschen oder darin untergebrachten Einrichtungen vor Umwelteinflüssen wie Niederschlag, Sonneneinstrahlung, Temperaturverlusten, Industriebelastungen, Staub und Wind. Die architektonische Gestaltung des Daches ist besonders wichtig bei der Einpassung des Gebäudes in kulturelle und natürliche Umgebung - sofern entsprechende Regeln oder Gewohnheiten dies verlangen.Die Dachtraufe ist die untere waagrechte Kante der Dachfläche. Meist ist hier die Dachrinne angebracht.

Oben, die höchste waagrechte Kante, ist der Dachfirst, kurz First.

Der Ortgang oder das Ort ist die Kante am Dachrand der Giebelwand. Er verbindet Traufe und First und begrenzt den Giebel nach oben.

Kanten, an denen zwei Dachflächen zusammentreffen, sind Grate, wenn sie eine Außenecke bilden, und Kehlen, wenn sie eine Innenecke bilden.

Die kleine dreieckige Dachfläche über dem Giebel nennt sich Walm.

Ein abgewalmtes Satteldach wird dann zum Walmdach.

Ein Punkt, an dem drei oder mehr Dachflächen aufeinanderstoßen, heißt Anfallpunkt, zum Beispiel die Spitze des Walms.

Jede Unterbrechung oder Durchdringung der Dachhaut nennt sich Dachöffnung, unter anderem auch die Dachgauben.

Mit Firsthöhe bezeichnet man das Abstandsmaß von Oberkante anbaufähiger Straßenverkehrsfläche bis Oberkante Dachhaut des Firstes.

Mit Drempel oder Kniestock ist der Bereich des Dachgeschosses gemeint, der noch senkrechte Wände hat, also das Abstandsmaß von Oberkante Rohdecke Dachgeschoss bis zum Schnittpunkt der Verlängerung der Außenwand mit der Unterkante der Dachkonstruktion.Die Dachtraufe ist die untere waagrechte Kante der Dachfläche. Meist ist hier die Dachrinne angebracht.

Oben, die höchste waagrechte Kante, ist der Dachfirst, kurz First.

Der Ortgang oder das Ort ist die Kante am Dachrand der Giebelwand. Er verbindet Traufe und First und begrenzt den Giebel nach oben.

Kanten, an denen zwei Dachflächen zusammentreffen, sind Grate, wenn sie eine Außenecke bilden, und Kehlen, wenn sie eine Innenecke bilden.

Die kleine dreieckige Dachfläche über dem Giebel nennt sich Walm.

Ein abgewalmtes Satteldach wird dann zum Walmdach.

Ein Punkt, an dem drei oder mehr Dachflächen aufeinanderstoßen, heißt Anfallpunkt, zum Beispiel die Spitze des Walms.

Jede Unterbrechung oder Durchdringung der Dachhaut nennt sich Dachöffnung, unter anderem auch die Dachgauben.

Mit Firsthöhe bezeichnet man das Abstandsmaß von Oberkante anbaufähiger Straßenverkehrsfläche bis Oberkante Dachhaut des Firstes.

Mit Drempel oder Kniestock ist der Bereich des Dachgeschosses gemeint, der noch senkrechte Wände hat, also das Abstandsmaß von Oberkante Rohdecke Dachgeschoss bis zum Schnittpunkt der Verlängerung der Außenwand mit der Unterkante der Dachkonstruktion.

 

Der Text auf dieser Seite basiert, soweit nicht anders angegeben, auf dem Artikel Dach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Eine Liste der Autoren ist dort abrufbar.

 



LiveZilla Live Chat Software